Home
Neuigkeiten!
Tiffy`s Pfotenladen
Über uns...
Beratung VOR dem Kauf
Sachkundenachweis
Stundenplan
Welpenschule
Erziehungskurse
Kleinhunde AG
Antijagdtraining
Hundeführerschein
HFS Absolventen
Agility for Fun
Longiertraining
Mantrailing
Rally Obedience
Schnüffelspass
Kostenübersicht
Dies & Das
Kundenhunde
Stammtisch
Kontakt





Hetzt Ihr Hund Blätter, Jogger, Radfahrer, Vögel, Katzen, Wild oder Autos und ist durch Sie nicht zu bremsen??? Dann ist es höchste Zeit etwas gegen seine Jagdleidenschaft zu tun.

Verabschieden Sie sich bitte von dem Gedanken an eine einfache Lösung.

Das Anti-Jagdtraining zählt mit zu den schwierigsten Kapiteln der Hundeerziehung und erfordert Konsequenz und vollste Einsatzbereitschaft von Seiten des Hundehalters, um das Problem des jagenden Hundes zu lösen.

Ein Hund, welcher schon in den einfachsten Situationen seinen Menschen überhört, wird auch in der extremen Situation der Jagd oder Hatz nicht auf diesen hören. Jagen ist für Hunde die natürlichste Sache der Welt. Es ist genetisch fixiert und je nach Rasse und Zucht unterschiedlich ausgeprägt. Einem flüchtenden Tier hinterher zu jagen oder einer frischen Wildfährte schnüffelnd zu folgen ist für den Hund eine selbst belohnende Handlung, der Körper schüttet jede Menge Glückshormone (Endorphine) und das Stresshormon Adrenalin aus.

Eine ausgeprägte Jagdleidenschaft abzutrainieren, ist nahezu ein Ding der Unmöglichkeit! Möglich ist allerdings, das Jagdverhalten umzulenken und dem Hund eine Ersatzhandlung anzutrainieren.

Wir arbeiten nicht nach einer Methode, sondern kombinieren mehrere Lösungsansätze miteinander - individuell für jedes Team. Idealerweise hat der Hund eine gute Bindung zu seinem Hundeführer und einen soliden Grundgehorsam. Falls nicht, dann sollte daran als Erstes gearbeitet werden.

Das Anti-Jagdtraining setzt sich aus mehreren Einzeltrainings zusammen. Wie viele Trainingseinheiten notwendig sind, richtet sich nach Ihnen und Ihrem Hund. Nicht jeder Hund besitzt die gleiche Jagdleidenschaft und ist dementsprechend unterschiedlich schnell auf ein alternatives Verhalten umzulenken.

Hilfsmittel die wir benötigen sind:
 - Schleppleine 5m und 10 m
- gut sitzendes Brustgeschirr
- Clicker
- viele kleine weiche Leckerchen
!!! viel AUSDAUER !!!

Und vor allem werden Sie lernen wieder freudig mit Ihrem Hund die Natur zu genießen.

Für weitere Fragen rufen Sie uns gerne an !!! Mobil 0170/8639391