Home
Neuigkeiten!
Tiffy`s Pfotenladen
Über uns...
Beratung VOR dem Kauf
Sachkundenachweis
Stundenplan
Kostenübersicht
Dies & Das
Kundenhunde
Heather
Cleo & Sammy
Anthea
Lucy
Dusty
Jamiro
Sally
Merlin&Turbo
Ona
Buddy
Nick & Finja
Luna
Stammtisch
Kontakt






Hallo, ich möchte mich kurz vorstellen. Mein Name ist Ona, ich bin ein Rhodesian Ridgeback. Ich wurde im Kennel Halvenboom in Uedem geboren und wohne jetzt in Oberhausen.

So weit gereist wie Luna bin ich also nicht und so viel Hundeschulerfahrung habe ich auch nicht. Meine Menschen haben sich die Hundeschule „Bell Ami“ schon ausgesucht, bevor ich überhaupt bei ihnen war. Sie haben im Internet nach einem Hundetrainer geforscht, der weitreichende Erfahrung mit Ridgebacks hat, weil meine Rasse ja in dem Ruf steht, sehr sensibel zu sein und trotzdem eine „starke Hand“ zu benötigen. Und mit der Jenny Rückmann habe ich mich (und auch meine Menschen!) von Anfang an gut verstanden, aber manchmal war sie echt streng mit mir und meinen Menschen! Dafür hören wir jetzt aber auch ganz oft bei Spaziergängen und Radtouren: „Der ist aber lieb!“, „Das ist aber ein gut erzogener Hund“. Boah, dann bin ich total stolz!





Ich hab hier in der Hundeschule aber auch wirklich viel gelernt: Erst war ich im Welpenkurs, das war super lustig! Da waren soviel andere Hunde in meinem Alter und die sahen alle anderes aus als ich!






In dem Kurs haben wir viel gespielt, aber auch gelernt über Gitter und wackelige Sachen zu laufen (sehr gruselig am Anfang – hinterher eine der leichtesten Übungen!), wir haben gelernt keine Angst vor Flatterbändern zu haben und noch ganz viel mehr.

Als ich dann etwas älter war, kam ich in die Rowdy-Gruppe. Hier mussten wir schon richtig Befehle, wie u.a. Sitz, Platz und Komm üben. Das war sehr aufregend und auch toll, weil meine Menschen mich sehr gelobt haben, wenn ich etwas richtig gemacht habe. Nach der Rowdy-Gruppe wurde es dann richtig anstrengend!
Meine Menschen haben mit mir die Erziehungskurse I + II gemacht, weil sie der Meinung waren, das ein so großer Hund gut hören muß. Also haben wir ordentlich gelernt und geübt. Alle 2 Wochen zum Kurs und jede Woche zum freien Training. Hier habe ich wirklich viel gelernt, zum Beispiel wie ich mich in der Stadt verhalten muß oder das ich beim Waldspaziergang auf dem Weg bleiben muß.

Am Ende der beiden Kurse stand der „Hundeführerschein“, den mein Mensch und ich mit Bravour bestanden haben. Das war viel Arbeit für mich, meinen Menschen aber auch für unsere Hundetrainerin, die nie die Nerven verloren hat und mich und meinen Mensche souverän durch die Kurs und die Prüfung geführt hat!





Jetzt komme ich hier in der Hundeschule meinen Hobby´s Schnüffeln und Rally O nach. Das macht mir sehr viel Spaß, denn ich muß mich dabei mächtig konzentrieren und bin anschließen immer total erschöpft, aber auch sehr zufrieden mit mir!!




Abschließend kann ich also feststellen: sogar nach drei Jahren komme ich immer noch gerne zu „meiner“ Hundeschule und natürlich auch zu „meiner“ Hundetrainerin.

P.S.: Meine Menschen möchten sich hier auch noch einmal besonders bei Anne Rückmann bedanken, die uns immer mit Rat und Tat und Globuli zur Seit steht!!!